Agritechnica 2023: Technologische Revolution in der Landwirtschaft

27. Dezember 2023

MABEWO - Agritechnica

Hannover, November 2023; die Agritechnica in Hannover in Deutschland gilt als das Herz der internationalen Landtechnikbranche. Mit beeindruckenden Innovationen und wegweisenden Entwicklungen hat die Messe, die es in dieser Form seit 1985 gibt, erneut bewiesen, dass sie der weltweit führende Treffpunkt für Landwirtschaftstechnologien ist. Mit großen Augen konnten Fachbesucher, Landwirte und Familien mit Kindern gigantische Maschinen bestaunen. Das imponiert natürlich: aber nicht das immer Größer und immer Breiter von Landwirtschaftsmaschinen hat die Fachbesucher fasziniert, sondern auch zukunftsweisende Konzepte, wie sie die MABEWO-Unternehmensgruppe präsentiert hat.

MABEWOs Durchbruch: Gerstengras Indoor-Anbau und Automatisierung

Die MABEWO-Unternehmensgruppe konnte auf der Agritechnica 2023 mit bahnbrechenden Entwicklungen beeindrucken. Besonders herausragend ist der Indoor-Anbau von Gerstengras, der nicht nur bei Tieren, sondern auch bei Menschen auf großes Interesse stößt.

Gerstengras: Die grüne Revolution in der Tierernährung

Gerstengras hat sich als absolutes Erfolgsprodukt erwiesen. Von A wie Auerhahn bis Z wie Ziege – Vegetarier schwören auf dieses Frischgras mit leichtem Biss. In der Tiernahrung dient es nicht nur als Kraft- und Grünfutter, sondern steigert auch die Milchproduktion bei Kühen um beeindruckende 30 Prozent. Rinder können sogar zu 100 Prozent Gerstengras fressen, angefangen von Wurzelballen hin zu Korn und Grashalm. 

MABEWO CUBES Automation: Ganzjähriger Pflanzenanbau in einer neuen Dimension

Die MABEWO CUBES Automation ermöglicht einen ganzjährigen und zuverlässigen Anbau von Pflanzen als gesunde Nahrungs- und Futtermittel. Eine voll automatisierte Abfüllung und Veredelung von Getreide und Grasmatten im Outdoor-Pflanzenbau ist mit dieser Anlage möglich. Eine vier-er Anlage ermöglicht es beispielsweise, täglich bis zu 1,5 Tonnen frisches Gras zu ernten und so innovative Ideen in der Landwirtschaft zu entwickeln.

Nahrungsergänzungsmittel: Gerstengras erobert die menschliche Ernährung

Gerstengras ist ein wertvolles Nahrungsergänzungsmittel, das sowohl Tieren als auch Menschen zugutekommt. Monatlich werden beeindruckende 20 Tonnen Gerstengras aus den USA nach Deutschland importiert. Allerdings steht diese Erfolgsgeschichte auch vor Herausforderungen, insbesondere in Bezug auf die CO₂-Problematik im Kontext des internationalen Transportes.

Agritechnica 2023: Internationale Plattform für Innovationen

Mit über 470.000 Besuchern aus 149 Ländern ist die Attraktivität der Agritechnica 2023 ungebrochen. Ein bedeutender Zuwachs kam aus Mittel- und Südamerika. Die Messe ist nicht nur eine Leistungsschau, sondern auch ein Forum, das Antworten auf die Herausforderungen einer ressourcenschonenden Landwirtschaft liefert.

Agri-Solar und Kreislaufwirtschaft: Nachhaltigkeit im Fokus

Ein weiterer Trend, der auf der Agritechnica präsentiert wurde, ist Agri-Solar. Landwirte setzen vermehrt auf Sonderkulturen anstelle von Schweineställen. Die Integration von Photovoltaik in den Betrieben führte zu einem Überangebot an Strom. Die Herausforderung liegt nun in der Entwicklung von Geräten, die diesen Überschuss effektiv nutzen können. Es bleibt jedoch die Frage der Speicherung ungeklärt, weshalb man konkrete Energiekonzepte fordert.

MABEWOs Vision für eine nachhaltige Landwirtschaft der Zukunft

Die MABEWO-Unternehmensgruppe setzt auf innovative Konzepte wie Agri-Racks, bei denen landwirtschaftliche Flächen nicht nur zur Lebensmittelproduktion, sondern auch zur nachhaltigen Energieerzeugung genutzt werden. Individuelle Lösungen, wie sie für unterschiedliche landwirtschaftliche Betriebe notwendig sind, werden von MABEWO als Schlüssel für eine nachhaltige Landwirtschaft der Zukunft betrachtet. Die Verbindung von Lebensmittel- und Energieproduktion wird als weiterer Schritt in Richtung einer zukunftsfähigen Landwirtschaft gesehen.

Die Agritechnica 2023 hat somit nicht nur die neuesten Technologien und Innovationen präsentiert, sondern auch die Weichen für eine nachhaltige, effiziente und innovative Landwirtschaft gestellt. Automatisierung und Digitalisierung werden dabei als Schlüssel für die Zukunft der Landwirtschaft betrachtet, um den stetig wachsenden Herausforderungen der Branche zu begegnen.

Autorin & Bloggerin: Amelie Hauger

Über die Autorin:  

Amelie ist eigentlich Maschinenbauingenieurin, die seit ihrer Kindheit von einer ständig wachsenden Begeisterung für Technik begleitet wird. In ihrem Blog hauger-automation.de befasst sie sich mit der Automatisierung und der Technologiebranche. Die Verknüpfung zwischen Theorie und Praxis ist der Erfolgsschlüssel ihrer beruflichen Karriere in der Automobilindustrie. Ihr besonderes Interesse liegt in Zukunftstechnologien.

Kontakt:   

MABEWO AG  
Chli Ebnet 3
CH-6403 Küssnacht/Rigi  
Schweiz   
T +41 41 817 72 00 
info@mabewo.com

Vertreten durch Herrn Jörg Trübl

MABEWO steht für Nachhaltigkeit. „Make a better world“ investiert in die Zukunft und entwickelt innovative Technologien, um die größten Herausforderungen unserer Zeit zu lösen: Klimaschutz, Energiewende, Ressourcenschonung und Lebensmittelversorgung. Herr Jörg Trübl ist ausgebildeter Umweltingenieur und verfügt über 20 Jahre praktische wirtschaftliche Erfahrung in der Unternehmensführung als Berater, Coach und CEO von KMUs in Europa. Weitere Informationen unter: https://www.mabewo.com/

Pressekontakt:  

MABEWO AG
Andreas Engel  
Chli Ebnet 3
CH-6403 Küssnacht/Rigi 
Schweiz 
T +41 41 817 72 00
presse@mabewo.com

Print Friendly, PDF & Email

Verpasse keine Beiträge!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Beiträge