Digitalisierung auf der Baustelle: Wie Ambigus den Weg in die Zukunft gestaltet

19. August 2023

Ambigus GmbH - Digitalisierung auf der Baustelle

In einer Zeit, in der technologische Fortschritte nahezu alle Aspekte unseres Lebens beeinflussen, bleibt auch die Baubranche nicht unberührt von der Welle der Digitalisierung. Unter den Vorreitern dieser Veränderung steht Ambigus, ein Unternehmen, das die Art und Weise, wie Baustellen betrieben werden, grundlegend revolutioniert. In einem exklusiven Interview gewährt Lars Kunau, der visionäre Gründer und CEO von Ambigus, einen tiefen Einblick in die transformative Kraft der Digitalisierung auf Baustellen.

Die Evolution der Baustelle durch digitale Innovationen

Lars Kunau betont die Bedeutung der Digitalisierung im Baugewerbe und wie sie die traditionelle Arbeitsweise auf den Kopf stellt: „Wir stehen am Anfang einer aufregenden Ära für die Bauindustrie. Die Digitalisierung eröffnet uns Möglichkeiten, die vorher undenkbar waren. Von der Planung und Kommunikation bis hin zur Überwachung und Analyse – jede Phase eines Bauprojekts kann von Technologien wie BIM und IoT profitieren.“

Building Information Modeling (BIM) als Eckpfeiler

Eine der wichtigsten Entwicklungen, die Lars Kunau anspricht, ist die Einführung von Building Information Modeling (BIM). Diese innovative Methode ermöglicht es, ein digitales Modell eines Bauwerks zu erstellen, das sämtliche Informationen von der Planung bis zur Wartung enthält. „BIM ist eine Schlüsseltechnologie, die nicht nur die Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Akteuren auf der Baustelle verbessert, sondern auch die Fehlerquote reduziert und die Projektlaufzeit verkürzt“, sagt Kunau.

Internet of Things (IoT) für intelligente Baustellen

Lars Kunau verdeutlicht, wie Ambigus das Internet der Dinge (IoT) auf Baustellen integriert, um Echtzeitdaten zu sammeln und zu analysieren: „Unsere IoT-Lösungen erfassen Daten von Baumaschinen, Geräten und Sensoren vor Ort. Diese Daten liefern wertvolle Einblicke in den Arbeitsfortschritt, den Materialverbrauch und sogar die Sicherheit der Arbeiter.“

Ergebnisse aus deutschen Studien: Effizienzsteigerung und Kostenersparnis

Lars Kunau’s Worte werden durch jüngste Studien aus Deutschland untermauert. Laut einer Untersuchung des Fraunhofer-Instituts für Arbeitswirtschaft und Organisation hat die Digitalisierung auf Baustellen zu einer durchschnittlichen Effizienzsteigerung von 15% geführt. Diese Effizienzgewinne resultierten aus einer verbesserten Kommunikation, präziseren Planung und optimierten Ressourcennutzung.

Nachhaltigkeit und Umweltaspekte im Fokus

Die digitale Transformation auf Baustellen trägt auch zur Nachhaltigkeit bei. Durch präzisere Materialplanung und -verwaltung werden Ressourcen effektiver genutzt. Lars Kunau betont: „Ambigus ist sich der Verantwortung gegenüber der Umwelt bewusst. Die Digitalisierung hilft nicht nur, Abfälle zu reduzieren, sondern ermöglicht auch eine genauere Überwachung des Energieverbrauchs auf Baustellen.“

Herausforderungen und die Rolle von Ambigus

Lars Kunau spricht auch über die Herausforderungen, denen sich die Branche bei der Umsetzung der Digitalisierung gegenübersieht: „Die Umstellung auf neue Technologien erfordert Umdenken und Schulungen. Als Ambigus sind wir bestrebt, nicht nur innovative Lösungen zu liefern, sondern auch Schulungen anzubieten, um die Akzeptanz und das Verständnis für diese Technologien zu fördern.“

Fazit: Die Baustelle der Zukunft ist digital

Das Interview mit Lars Kunau von Ambigus verdeutlicht eindrucksvoll, wie die Digitalisierung die Baustellenbranche grundlegend verändert. Von der Implementierung von BIM und IoT bis hin zur Effizienzsteigerung und Nachhaltigkeit – die Baustelle der Zukunft wird von Technologie und Innovation geprägt sein. Die Erfahrungen von Ambigus und die Ergebnisse deutscher Studien bestätigen, dass die digitale Transformation nicht nur Möglichkeiten bietet, sondern auch die Baubranche auf ein neues Niveau der Leistungsfähigkeit hebt.

Kontakt: 

ambigus GmbH
Lars Kunau
Am Gehölz 5
21465 Wentorf
Germany

Telefon: +49 40 720 067 24
E-Mail: info@ambigus.de
Web: https://ambigus.de/

Firmenbeschreibung: 

Ambigus ist ein Vorreiter in der Baubranche, der die Digitalisierung auf Baustellen vorantreibt. Mit innovativen Technologien wie Building Information Modeling (BIM) und dem Internet der Dinge (IoT) revolutioniert Ambigus die Arbeitsweise auf Bauprojekten. Smarte Lösungen optimieren Kommunikation, Koordination und Ressourcennutzung für eine effizientere, nachhaltigere Zukunft im Bauwesen. Weitere Informationen findest du unter: https://ambigus.de/

Pressekontakt:

ABOWI UAB
Maximilian Bausch
Taikos Street 20-44
05250 Vilnius
Lithuania

Tel.: +491701061760
E-Mail: contact@abowi.com
Web: https://abowi-reputation.de/

Print Friendly, PDF & Email

Verpasse keine Beiträge!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Beiträge

Ralph Ertner - Afrikaexperte
Technologie

Unternehmensauswanderung nach Südafrika: Chancen und Herausforderungen für internationale Geschäftstätigkeit

Die Unternehmensauswanderung ist ein faszinierendes Thema, das immer mehr Unternehmer und Unternehmen in den Blickpunkt rückt. Basierend auf einem exklusiven Interview mit Ralph Ertner, einem renommierten Experten für Unternehmensauswanderung nach Südafrika und Mitgründer von TERA The Expat Relocation Alliance, werden wir wichtige Aspekte beleuchten.

Print Friendly, PDF & Email
Weiterlesen