MABEWO AG: Die himmlischen Schrebergärten von Barcelona

12. August 2023

Die Idee und Vision von Joan Carulla geht um die Welt. Eine einzigartige, urbane Farming-Erfolgsgeschichte.

Hundert Jahre wird Joan Carulla im Jahre 2023. Seit mehr als 65 Jahren hat Joan Carulla die Dachterrassen Barcelonas in wahre Schrebergärten verwandelt. Als Pionier der ökologischen Landwirtschaft hat er eine Revolution in der urbanen Landwirtschaft eingeleitet. Seine Vision von urbanem Farming hat nicht nur die Stadt Barcelona geprägt, sondern auch in anderen Städten weltweit für Aufmerksamkeit gesorgt. “Make a better world” (MABEWO AG) ist auch die Unternehmensdevise der MABEWO AG.

Die erste urbane Farm auf einem Dach

Die erste urbane Farm auf einem Dach wurde von Carulla bereits vor Jahrzehnten geschaffen. Damals sah niemand die Bedeutung von urbanem Farming oder die Potenziale von Dachterrassen für die Lebensmittelproduktion. Carulla jedoch erkannte frühzeitig den Wert brachliegender Dachflächen und begann, kleine Gärten auf den Dächern Barcelonas anzulegen.

Nachhaltige Bewässerung und Erfolge

Seine Gärten auf den Dächern wurden schnell zu einem begehrten Anblick für die Bewohner der Stadt. Die Idee, frisches Obst und Gemüse in unmittelbarer Nähe zu haben, war für viele verlockend. Doch Carulla ging noch weiter. Er entwickelte ein ausgeklügeltes unterirdisches Entwässerungsnetz mit Speichern für Regenwasser. Dadurch konnte er selbst in Trockenzeiten eine kontinuierliche Bewässerung der Pflanzen gewährleisten.

Barcelona als Vorbild – Vorteile einer lokal produzierten Lebensmittelversorgung

Die himmlischen Schrebergärten von Barcelona wurden zum Symbol für nachhaltige und ökologische Lebensmittelproduktion in städtischen Umgebungen. Zu Recht wird Joan Carulla als Vorreiter dieser Bewegung gefeiert, und seine Erfolge inspirierten viele Menschen, es ihm gleichzutun. Joan Carulla hat mit seiner Vision und seinem Engagement eine Bewegung ins Leben gerufen, die weit über Barcelona hinausgeht. Seine himmlischen Schrebergärten sind heute ein Symbol für die Verbindung von Natur und Stadt, von Nachhaltigkeit und Lebensqualität. Sie zeigen uns, dass es möglich ist, in städtischen Gebieten frische Lebensmittel anzubauen und damit einen wichtigen Beitrag zu einer nachhaltigen Zukunft zu leisten. Mit urbanem Farming können wir die Herausforderungen der modernen Lebensmittelproduktion meistern und gleichzeitig die Qualität unserer Städte verbessern.

MABEWO AG: Lösungen für eine nachhaltige Lebensmittelversorgung

Die MABEWO AG ist ein Schweizer Unternehmen, das sich für Nachhaltigkeit und die Bewältigung der größten Herausforderungen unserer Zeit einsetzt, darunter Klimaschutz, Energiewende, Ressourcenschonung und Lebensmittelversorgung. Die Mission des Unternehmens, „Make a better world“ (MABEWO), spiegelt sich in seinen innovativen Technologien und Lösungen wider.

Kompetenz und Lösungsorientierung

Die MABEWO AG bietet technologische Agrarlösungen an, um die landwirtschaftliche Produktion zu verbessern und die Abhängigkeit von Importen zu verringern. Das Unternehmen setzt auf KI-unterstützte Lösungen, die erneuerbare Energie nutzen. CEO Jörg Trübl, ausgebildeter Umweltingenieur mit umfangreicher unternehmerischer Erfahrung, betont in Diskussionen die Bedeutung einer ganzheitlichen Herangehensweise an die Landwirtschaft, um die regionale Wirtschaft, die Umwelt und die Ernährungssicherheit zu stärken.

Mabewo AG - Technologische Agrarlösungen von der MABEWO AG
Mabewo AG – Technologische Agrarlösungen von der MABEWO AG

Sicherheit und Resilienz in der Lebensmittelversorgung

Angesichts der wachsenden Bedrohungen für die Ernährungs- und Versorgungssicherheit in der EU betont die MABEWO AG die Notwendigkeit einer Neuausrichtung des European Green Deal. Studien des renommierten Fraunhofer-Instituts zeigen die Gefahren von Mangelerscheinungen und die steigende Verwundbarkeit der Ernährungssysteme aufgrund des Klimawandels und der intensiven Landwirtschaft. Die MABEWO AG setzt sich dafür ein, die landwirtschaftliche Produktion widerstandsfähiger gegenüber den Auswirkungen des Klimawandels zu machen und nachhaltige Anbaumethoden zu fördern. 

Die Verantwortlichen der MABEWO AG, betonen, dass die Landwirtschaft sich in der Transformation befindet. Ein verfolgtes Ziel besteht darin, die heimische Produktion von Obst und Gemüse zu stärken und nachhaltige Anbaumethoden zu fördern, um Abhängigkeiten von Importen zu verringern. Die MABEWO Technologien und Lösungen zielen darauf ab, dem Klimawandel entgegenzuwirken, die Energiewende voranzutreiben und die Folgen der Urbanisierung zu bewältigen. Die Technologien umfassen eine Vielzahl von Lösungen, die von geschütztem Freilandanbau mit Agri-Solar bis hin zum Indoor-Farming reichen. Dabei liegt ein besonderer Fokus auf der Wirtschaftlichkeit für die Produzenten. 

Diese bieten durch Digitalisierung und Automatisierung des Pflanzenbaus, Verwendung von KI bei den Wachstumsprozessen und Einsatz von lokal erzeugter erneuerbarer Energie lokale und energieschonende Produktionsprozesse. Sie sind einsetzbar (beispielhaft) in der Landwirtschaft zum Anbau von Futter- oder Lebensmitteln, in der Nahrungsmittel- und Kosmetikindustrie zur Produktion von Ingredienzien sowie in der Pharmaindustrie zur Herstellung pflanzlicher Arzneistoffe. Dadurch schaffen sie eine nachhaltige, von den Klimaveränderungen unabhängige Versorgung.

 

V.i.S.d.P.:
Jörg Trübl
Umweltingenieur
Verwaltungsrat MABEWO AG

 

Kontakt:
MABEWO AG
Chli Ebnet 3
CH-6403 Küssnacht/Rigi, Schweiz

Telefon: +41 41 817 72 00
E-Mail: info@mabewo.com

Pressekontakt:
MABEWO AG
Andreas Engel
Chli Ebnet 3
CH-6403 Küssnacht/Rigi, Schweiz

Telefon: +41 41 817 72 00
E-Mail: presse@mabewo.com

 

Quellen:

– Studie des Fraunhofer-Instituts (2022): „Herausforderungen für die Ernährungs- und Versorgungssicherheit in der EU“

https://www.mabewo.com/

Print Friendly, PDF & Email
Aktuelle Nachrichten Logo

Verpasse keine Beiträge!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Beiträge