Realitätscheck: Erkennen von Falschdarstellungen

2. Dezember 2022

Realitätscheck: Erkennen von Falschdarstellungen

Lügner enttarnen – praktische Handreichungen von Roland Kirsch, Unternehmer aus Zürich / Schweiz.

Woran erkennen Sie, wenn Ihnen jemand die Wahrheit sagt? 

Einige Hinweise eines weitgereisten Unternehmers. Die Wahrheit erfährt der geschickte Zuhörer durch aktives Zuhören. Der Lügner enttarnt sich schnell selbst.

“Ehrlich gesagt, mag ich meine Kunden und wünsche Ihnen das Beste.”

Nummer eins: Lügner verwenden gerne Ausdrücke wie „ehrlich gesagt“ oder „wahrheitsgemäß“. Studien haben gezeigt, dass ein Lügner, der solche Ausdrücke verwendet, betont, dass er nicht die Wahrheit sagt. Dazu hat er auch allen Grund, denn seine Aussagen sind falsch. 

“Man kann ja auch nicht anders, in so einer Situation hätten Sie auch so gehandelt.”

Nummer zwei:  Ausweichmanöver! Wenn eine Person häufig Schlüsselsätze wie „Sie“ oder „wie er“ verwendet oder wenn sie es vermeidet, die Verantwortung für das Geschehene zu übernehmen, kann das ein Hinweis auf eine Lüge sein. Die Person steht nicht zu ihren Handlungen, sondern distanziert sich von diesen.

“Mit dem unerfreulichen Unfallereignis hatte ich nichts zu tun!”

Nummer drei: Sprachliche Schönfärberei! Wenn zum Beispiel Geld gestohlen wurde und man einige Leute dazu befragt, könnte man sagen: „Ich hatte nichts mit dem Verschwinden des Geldes zu tun.“ „Verschwinden des Geldes“ klingt natürlich viel netter als „Diebstahl“, so dass diese Formulierung darauf hinweisen kann, dass jemand relativiert. 

“Ungefragt sagt jemand: Ich war das nicht!”

Punkt Nummer vier:  Rechtfertigungen ohne Not. „Ja, ich habe bereits bewiesen, dass die Wahrheit nicht sehr genau ist. Ich habe nichts mit dem Verschwinden des Geldes zu tun.” Wer sich rechtfertigt, kann lügen. 

“Die Person schaut weg oder Ähnliches!”

Punkt fünf: Wenn die Worte einer Person im Widerspruch zu ihrer Körpersprache stehen, stimmt etwas mit ihrem mentalen Gleichgewicht nicht, und die Person lügt vielleicht. Betrachten Sie Leute, die Sie schon lange kennen und wie ihre übliche Körpersprache aussieht, wenn sie nur entspannt sind. Ein Unterschied zwischen verbaler und nonverbaler Kommunikation kann auf eine Täuschung hinweisen. 

“Augen können nicht täuschen!“

Nummer sechs: Augen – die Augen lügen nicht. Wenn jemand sagt, er sei Millionär und wegschaut…. Dann lügt er.

Verantwortlich: Roland Kirsch, Zürich

Als Gründer, Investor, Unternehmer lebt und steuert Roland Kirsch seine wirtschaftlichen Aktivitäten aus Zürich in der Schweiz. Seit Mitte der achtziger Jahre als Kaufmann tätig; heute liegt sein Schwerpunkt auf digitalen Geschäftsmodellen und deren Optimierung. Der „Unternehmer und Business Punk“ ermutigt durch seine erfolgreichen Projekte und Ansichten internationale Unternehmer, sich den Veränderungen zu stellen und sie proaktiv zu gestalten. Er engagiert sich seit Mitte der neunziger Jahre aktiv an vielversprechenden Unternehmen mit Kapital und Know How.

Kontakt

Roland Kirsch
Hagenholzstrasse 85 B
8050 Zürich

0041-445458195
anfrage@geckomoney.com
https://www.geckomoney.com

Die Bildrechte liegen bei Roland Kirsch.

Print Friendly, PDF & Email
close

Verpasse keine Beiträge!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Beiträge

Edelsteine - facettenreiche Depotbeimischung
Business

Edelsteine – facettenreiche Depotbeimischung

Solider Sicherheitsanker: naturbelassene und unbehandelte Farbedelsteine als alternativer Sachwert. Wertvolle Vorzüge trotz ihrer Kleinheit und Lichtheit. Warum die Edelstein-Händler der “The Natural Gem GmbH” optimistisch

Print Friendly, PDF & Email
Weiterlesen
EnglishFrenchGermanItalian