Vertrieb im eigenen Unternehmen optimieren

25. November 2022

Vertrieb im eigenen Unternehmen optimieren

Der Vertrieb ist ein wichtiger Teil jedes Unternehmens. Umso wichtiger ist es, die bestmögliche Strategie zu finden, um den Vertrieb in Zukunft zu verbessern und noch erfolgreicher zu machen. Im Gespräch mit Demian Romelli von Proceeds, welche sich auf die Neuausrichtung des Vertriebs in Unternehmen spezialisiert haben und gleichzeitig zeigen, wie sich die Branche in den vergangenen Jahren verändert hat.

Die digitale Transformation des Vertriebs

Die digitale Transformation des Vertriebs ist einer der wichtigsten Faktoren für den Erfolg eines Unternehmens in Zukunft. Mit dem steigenden Einsatz von mobilen Endgeräten und dem Aufbau von sozialen Netzwerken hat sich auch der Vertrieb verändert. Die Verbraucher erwarten heutzutage mehr als nur eine gute Beratung: Sie wollen ein begeisterndes und umfassendes Kundenerlebnis. Um dies zu bieten, müssen Unternehmen ihre Vertriebsprozesse überdenken und neu gestalten. 

„Ein wichtiger Schritt hierbei ist die Implementierung effektiver digitaler Tools, mit denen sich der Vertrieb verbessern lässt. So können Unternehmen beispielsweise ihre Sales-Teams in Echtzeit über Neuigkeiten und Trends informieren und so stets auf dem Laufenden bleiben”, erzählt uns der Vertriebsexperte Demian Romelli von Proceeds. Dadurch wird das Arbeiten effizienter und die Mitarbeiter können schneller reagieren. Demian Romelli fügt hinzu: „Außerdem können Unternehmen ihren Vertrieb durch die Einführung von Chatbots verbessern. Diese sind in der Lage, mit den Kunden zu kommunizieren und Antworten auf häufig gestellte Fragen zu geben. So entfallen lästige Wartezeiten am Telefon und die Kunden können sofort Hilfe erhalten, wenn sie sie benötigen. Dadurch werden die Erwartungshaltung der Kunden erfüllt und es gibt keinen Grund mehr für Beschwerden oder negatives Feedback.”

Künstliche Intelligenz im Vertrieb

In den letzten Jahren ist die Künstliche Intelligenz (KI) in vielen Bereichen des Lebens immer präsenter geworden. Auch im Vertrieb spielt sie mittlerweile eine große Rolle: Durch die Nutzung von KI-basierten Tools können Unternehmen ihren Vertriebsprozess optimieren und so ihre Umsätze steigern. Doch wie genau kann KI den Vertrieb verbessern? Demian Romelli Mitgründer von Proceeds erklärt uns: „Zunächst einmal kann die KI dabei helfen, Kundendaten zu analysieren und auszuwerten. So können Unternehmen beispielsweise besser verstehen, welche Kundentypen am ehesten Interesse an ihren Produkten oder Dienstleistungen haben. Aufgrund dieser Erkenntnisse können sie dann ihr Vertriebs- und Marketingmaterial gezielt auf diese Kundentypen ausrichten und so die Chancen auf einen Abschluss erhöhen.” Außerdem können KI-Tools auch dabei helfen, den Vertriebsprozess selbst zu optimieren. Beispielsweise können automatisiert Anrufe getätigt werden oder E-Mails versendet. 

So müssen Vertriebsmitarbeiter weniger Zeit mit Routineaufgaben verbringen und können sich stattdessen voll und ganz auf die Kundenbetreuung konzentrieren. Dadurch steigt nicht nur die Effizienz des Vertriebsprozesses, sondern auch die Zufriedenheit der Kunden. Allerdings ist es wichtig zu beachten, dass KI nur ein Tool ist – und kein Wundermittel. Es gibt auch einige Bedenken bei dem Thema mit der KI, versichert uns Demian Romelli: „Um vom Einsatz von KI im Vertrieb wirklich profitieren zu können, müssen Unternehmen ihr Team entsprechend Schulungen unterziehen und die richtigen Tools auswählen. Nur so können sie sicherstellen, dass die KI ihnen tatsächlich bei der Verbesserung des Vertriebs hilft – anstatt einfach nur ein weiteres Problem zu schaffen. Bei Proceeds bieten wir einzelne Vertriebsworkshops an, um einmal aufzuzeigen, was möglich wäre auch mit der KI im eigenen Unternehmen.”

Neue Wege der Kundenbindung

Der Vertrieb hat sich in den letzten Jahren stark verändert. Früher war er eher offline orientiert und konzentrierte sich auf die direkte Ansprache von Kunden. Heute jedoch geht es vor allem um die Akquise neuer Kunden und um die Stärkung der bestehenden Beziehungen. Durch das Internet und soziale Medien haben Unternehmen nun die Möglichkeit, ihre Produkte direkt an ihre Zielgruppe zu bringen und mit ihnen in Kontakt zu treten. Hierbei gibt es jedoch einige Herausforderungen, denen man sich stellen muss. „So musst du beispielsweise herausfinden, wie du deine Kunden am besten erreichst und was diese motiviert. Gleichzeitig musst du darauf achten, dass du nicht zu viel Werbung sendest oder deine Fans langweilst”, erklärt uns Demian Romelli.

Personalisierte Ansätze im Vertrieb

Vertrieb im eigenen Unternehmen optimieren

„Personalisierung ist ein Schlüsselbegriff für den Vertrieb von morgen. Wir müssen uns darauf einstellen, dass unsere Kunden immer individualisierter werden und sich nicht mehr aufgrund von allgemeinen Merkmalen ansprechen lassen. In Zukunft müssen wir uns auf die Suche nach neuen Wegen begeben, um unsere Kunden zu erreichen und zu überzeugen. Eine Möglichkeit ist es, personalisierte Ansätze im Vertrieb zu verwenden. Dabei geht es darum, dass wir unseren Kunden individuelle Lösungsvorschläge unterbreiten und sie so besser verstehen lernen”, erzählt Vertriebsexperte Demian Romelli von Proceeds.

Die Chancen auf ein positives Ergebnis werden somit deutlich erhöht. Einige Unternehmen haben bereits damit begonnen, personalisierte Ansätze im Vertrieb zu nutzen. So hat beispielsweise die Deutsche Bahn begonnen, ihren Kunden individuelle Angebote zu machen. Wenn diese in einen Zug steigen, erhalten sie einen personalisierten Coupon, der anzeigt, ob sie Rabatt auf ihr Ticket bekommen oder nicht. Die Idee hinter dem Coupon ist es natürlich, dass die Kunden beschließen, mit der Bahn zu reisen und nicht mit dem Auto oder dem Flugzeug. Dadurch kann die Deutsche Bahn ihren Umsatz steigern und gleichzeitig die Umwelt schonen.

Automatisierung des Vertriebsprozesses

Den Vertrieb in Zukunft verbessern? Dies ist eine Frage, die sich stellt, wenn sich die Zeiten ändern und die Herausforderungen größer werden. „Wir uns bereits mit dem Thema beschäftigt und einige Fortschritte erzielt. Die Automatisierung des Vertriebsprozesses ist ein großer Schritt in die richtige Richtung. Bisher hatten wir immer einen sehr manuellen Vertriebsprozess, bei dem viel mit Papier und Stift gearbeitet wurde. Dies hat zwar funktioniert, war aber sehr aufwändig und fehleranfällig. Mit der Automatisierung können wir nun viele Schritte des Prozesses automatisieren und so Zeit und Kosten sparen“, fügt Demian Romelli überzeugend hinzu. Ein weiterer Vorteil der Automatisierung ist, dass man viel flexibler ist. Der Vertriebsprozess kann an jede Kundensituation angepasst werden. Auch kann der Prozess jederzeit geändert und angepasst werden, ohne dass es große Umstellungskosten gibt. Alles in allem ist die Automatisierung des Vertriebsprozesses ein großer Schritt in die richtige Richtung.

Die Vision von Proceeds

Proceeds hat die Herausforderungen für den Vertrieb im digitalen Zeitalter erkannt und kann so Unternehmen helfen, den Vertrieb für die Zukunft zu stärken und richtig auszubauen. Wir haben gelernt, dass es elementar ist, seinen Vertrieb auf den Prüfstand zu stellen und zu schauen, ob dieser wirklich für die Zukunft gewappnet ist. 

V.i.S.d.P.:

Maximilian Bausch
Digitalisierungsexperte

Über den Autor:

Maximilian fährt auf die Automatisierung als Tool der Vereinfachung der Arbeit ab. Die Weiterentwicklung ist seine Passion. Ohne Automatisierung läuft nichts mehr, weder Industrie, Handwerk noch die Dienstleistung. Die Generationen X, Y und Z sind komplett digitalisiert und Zukunft gestaltet sich neu – Grenzen verschwinden. Maximilian zählt sich zu den jungen Native Digitals mit der Idee die Automatisierung übergreifend einzusetzen. In seinem Blog bausch-enterprise.de befasst er sich mit künstlichen Intelligenz und Digitalisierung. Er baut auf die Zukunftswerkstatt, um mit Vorurteilen und Ängsten vor Automatisierung abzubauen. Damit den Weg für Wirtschaftlichkeit und Effizienz von Unternehmen positiv zu begleiten, indem Kommunikation und Diskussion aufgegriffen werden. Du erreichst uns unter abowi.com.

Kontakt: 

proceeds BizDev GmbH
Langhansstraße 6
13086 Berlin
Deutschland 

Tel: 030-555719510
E-Mail: info@proceeds.cc
Web: https://proceeds.cc/  

Firmenbeschreibung: 

Proceeds ist eine Business Development Agentur mit Fokus auf Vertrieb & Neukundengewinnung für Startups und Corporates. Proceeds hilft mit durchdachten Strategien, moderner Software und stringenten Prozessen zu nachweislich höheren Umsätzen und zufriedeneren Teams. Weitere Informationen unter: https://proceeds.cc/  

Pressekontakt:

ABOWI UAB
Maximilian Bausch
K. Kalinausko g. 24
03107 Vilnius
Deutschland 

Tel.: +491701061760
E-Mail: contact@abowi.com
Web: https://abowi-reputation.de/

Print Friendly, PDF & Email
close

Verpasse keine Beiträge!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Beiträge

EnglishFrenchGermanItalian